Das Team

Reveriano Camil

Regie/Produktion

 

Sein Studium absolvierte er an der “Hochschule fr Musik und Tanz Monterrey“ und der cole Suprieure de Danse du Qubec in Montreal. Nach der Schule tanzte er klassische und moderne Repertoires mit dem Ballett von Monterrey, Jeune Ballet du Qubec, Ballett Victoria, Ballett Jrgen Kanada sowie Banff Center Alberta. Choreographien von ihm wurden in Mexiko, Kanada, Luxemburg, Deutschland und Polen aufgefhrt. Bis 2013 war er Mitglied des Tanztheaters Trier. Außerdem tanzte er als Gast im Staatstheater Saarbrcken und im Grand Theatre von Luxembourg in der Oper "Neige“.  Für das Theater Trier choreographierte er die Operette "Orpheus in der Unterwelt“ sowie "Carmen“ und "Latin Love“. In Luxemburg, Cape Ettelbrck, kreierte und tanzte er das Stck "Three, Two, Tango“. Er hat viel Erfahrung, sowohl in Performances in großen Theatern als auch in seinen eigenen Produktionen fr Tufa Tanz e.V. Seine letzten fnf großen Kreationen “Bleistiftmusik”, “Der Rock”, “Saitensprung”, "Yo Siento, Tu Sientes” und “Deine Schnheit” waren alle ein großer Erfolg.

Mit seiner neuen Produktion ("Misa Tango") entwickelt er nun auch wegen seiner Passion fr den Tango Argentino ein leidenschaftliches, emotionales und großartiges Tanzstck, das sowohl Tanz-, als auch Musikbegeisterte berhren und anziehen wird. 

 

misatango.eu@gmail.com


Jan Wilke

Chorleitung Speechor

 

Studierte Schulmusik und Musiktheorie an der Musikhochschule Mannheim sowie Kirchenmusik (A) und Chorleitung an der Hochschule fr Kirchenmusik Heidelberg und erhielt Auszeichnungen in den Fchern Chorleitung und Orgelliteraturspiel. Whrend seines Studiums leitete er mehrere Kirchenchre und Gesangsvereine sowie 2009 bis 2013 den Kammerchor Altrip. 2013 und 2014 absolvierte er ein Aufbaustudium (Master of Arts) in Chorleitung bei Simon Halsey an der University of Birmingham, das er ebenfalls mit Auszeichnung abschloss. Er war aktiver Teilnehmer an Meisterkursen bei Simon Carrington, Daniel Reuss und Morten Schuldt- Jensen sowie 2014 an der Internationalen Meisterklasse des Rundfunkchors Berlin bei Simon Halsey und Grete Pedersen.

Neben der Chorleitung ist Jan Wilke auch als Komponist ttig. Fr seine Werke, hauptschlich fr Chor, erhielt er mehrere Preise bei nationalen und internationalen Kompositionswettbewerben, z.B. 2013 den 1. Preis beim Kompositionswettbewerb „Gebt uns Noten!” des Deutschen Chorverbands und 2014 den „Knapp Award for Choral Excellence” des Chores „Meistersingers” aus Kalifornien. Aufführungen seiner Musik fanden bereits statt in Großbritannien, Irland, Armenien, Portugal und den USA statt. Im November 2014 wurde Jan Wilke zum Knstlerischen Leiter des Friedrich-Spee-Chors Trier berufen. 

Maurizio Spiridigliozzi

 Musikalische Leitung

 

Luxemburgischer Akkordeonist, Bandoneonist und Komponist italienischer Herkunft. Nach seinem Akkordeonstudium an der Folkwang Hochschule Essen in der Klasse von Prof. Mie Miki, wurde 1995 erstmals eine Akkordeon- Klasse im Conservatoire de Musique de Luxembourg gegrndet. Whrend seines Studiums an der Folkwang- Hochschule besuchte er Vorlesungen von Nikolaus A. Huber, Karlheinz Stockhausen und Gerhard Stbler und widmete sich umso mehr dem Studium der Komposition. Sein Studium beendete er in der Klasse von Prof. Alexander Mllenbach und Prof. Claude Lenners mit Auszeichnung. Etliche Solokonzerte sowie Auftragskompositionen folgten, wie für das Orchestre Philharmonique du Luxembourg «OPL» dem Festival «Rainy Days» der LGNM und zahlreiche zeitgenssische Musik Festivals. Weitere: Die Musik im 20. Jahrhundert in Saarbrcken, Internationale Akkordeonwoche Biel, World Saxophone Congress in Montreal, World Music Days 2000 Luxemburg und Hannover, u.a. Verschiedene Konzerte und Urauffhrungen in Rotterdam, Essen, London, Berlin, Helsinki, Wien, Metz, Brssel, Peking, Shengdu und Hong Kong.

 

spiri@pt.lu


Nancy Back-Kelsen

Chorleitung Chorale Mixte

 

Musikprofessorin fr Notenlehre und Klavier am Konservatorium der Stadt Luxemburg. Sie nahm im frhen Alter Notenlehre und Klavierkurse und begann ihre chormusikalische Karriere als sie mit acht Jahren in die Kindersektion der „Chorale des Jeunes Filles“ ihrer Heimatstadt Ddelingen eintrat. Spter bernahm sie die Leitung dieses Ensembles. Mit 21 Jahren bernahm sie die musikalische Leitung der Ddelinger Kirchenchre, einen Posten, den sie 19 Jahren begleitete. Von 1979 bis 1989 dirigierte sie den Kinderchor des hauptstdtischen Konservatoriums. Nancy Back-Kelsen hat ihr Musikstudium am Konservatorium der Stadt Luxemburg sowie am „Kniglichen Konservatorium“ in Brssel absolviert. Durch ihr Interesse am Gesang ist sie dem „Gemischten Chor“ des Konservatoriums beigetreten, hat parallel dazu auch Kurse fr Chorleitung bei Pierre Cao besucht und hat an zahlreichen, weiterbildenden Kursen im Ausland teilgenommen. Seit 1995 leitet Nancy Back-Kelsen den Bettemburger Chor „Sngerfreed“ und hat mit diesem gemischten Ensemble viele Erfolge bei Konzerten und Auffhrungen gefeiert. Seit Januar 2002 ist sie ebenfalls Chorleiterin des „Gemischten Chors“ des Konservatoriums der Stadt Luxemburg.